Kann man durch Bücher glücklich werden? Hast du dir jemals diese Frage gestellt? Oder kann man zumindest durch Bücher besser leben? Ich finde, dass Bücher sehr dazu beitragen können, wie du die Welt betrachtest und manche Bücher haben mit Sicherheit einen großen Einfluss auf deine Persönlichkeitsentwicklung, wenn du dich darauf einläßt.

Ich habe mal in meiner Leseliste gestöbert und ein paar Bücher, die ich vor länger als 2 Jahren zum Thema „Leben“ gelesen habe, herausgesucht.
Diese Liste möchte ich euch heute präsentieren. Sie besteht aus Büchern, die man nicht nur einmal liest und dann zur Seite legt. Diese Bücher nimmt man immer wieder gerne zur Hand, weil sie einen tiefen Eindruck hinterlassen. Sie machen nachdenklich und deshalb stelle ich euch heute diese 6 Bücher vor – alle mit einer ganz, ganz klaren Leseempfehlung.

Ein umgekrempeltes Leben

Das erste Buch auf dieser Liste hat den Titel Auf der Jagd nach dem Tageslicht.
Es ist die wahre Geschichte von Eugene O’Kelly, Vorstandsvorsitzender der KPMG – eine der größten Wirtschaftsprüfergesellschaften der Welt –, der erfährt, dass er nicht mehr lange zu leben haben wird. Auf der Jagd nach dem Tageslicht möchte ich euch sehr ans Herz legen. Es geht um Änderungen in einem Leben, es geht um Umkrempelungen in einem Leben. Das Buch beschreibt die letzten Monate seines Lebens. Zu Ende geschrieben hat es übrigens seine Frau.

Erleichternd und erheiternd

Meine zweite Empfehlung ist das Buch Die Hütte, ein Wochenende mit Gott von William P. Young.
Es hört sich sehr esoterisch an und das ist es auch ein Stückweit. Ihr wisst, dass ich nicht religiös bin und ich würde mich als Agnostiker bezeichnen. Dennoch ist das aber ein Buch, das ich empfehlen kann, weil es leicht ist und weil es zum Denken anregt. Ich persönlich finde es erleichternd, wobei erleichternd noch nicht ganz das richtige Wort ist. Ich finde es erheiternd und erleichternd. Mich hat es in eine positive Stimmung versetzt und wenn es das bei dir ebenfalls bewirkt, dann habe ich mein Ziel erreicht.

Irgendwo im Nirgendwo

Ein weiteres Buch: Das Café am Rande der Welt.
Eine Erzählung über den Sinn des Lebens. Von John Strelecky.
Meine Entdeckung des letzten Jahres, das aus meiner Sicht beste Buch, das ich im letzten Jahr gelesen habe. Es geht um ein kleines Café mitten im Nirgendwo und um einen seiner Besucher: John, ein Manager, der stets in Eile lebt. Mehr möchte ich nicht verraten. Aber wenn ihr nur ein Buch lesen wollt, dann „Das Café am Rande der Welt“.

Mit Harold auf Pilgerreise

Ein ähnliches Buch, das in die gleiche Richtung geht und das mich sehr beeindruckt und auch sehr inspiriert hat: Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry von Rachel Joyce.
Es geht um einen Mann in fortgeschrittenem Alter, der – zumindest vermittelt es mir das Buch so – zum ersten Mal in seinem Leben das tut, was er für richtig hält. Und das zieht er durch.
Lest es euch durch und ich freue mich auf Feedback.

Unter dem Radar

Das vorletzte Buch ist in dem Fall Unverkäuflich von Stefan Krücken.
Es ist ein Buch über Bobby Dekeyser, einen Schulabbrecher, Fußballprofi, Weltunternehmer. Eine wirklich interessante Geschichte von einem Menschen „unter meinem Radar“, denn Bobby Dekeyser war mir überhaupt kein Begriff, bis ich das Buch gelesen habe. Ich empfehle es euch, wenn ihr mal Memoiren von nicht so ganz bekannten Leuten lesen möchtet. Zieht es euch rein.

Ihr habt die Wahl

Zu guter Letzt eine Empfehlung, zu dem Thema „Ihr habt die Wahl“, über das ich bereits einen Artikel geschrieben habe. Dieses Buch ist von einem österreichischen Psychologen, von Viktor E. Frankl. Es heißt: …trotzdem Ja zum Leben sagen: Ein Psychologe erlebt das Konzentrationslager. Ich erwähne das Buch extra zuletzt, weil es sehr schwere Kost ist, aber alles relativiert, wenn ich mir wieder mal rausnehme zu sagen: Ich hab keine Wahl.
Bullshit! Ich habe die Wahl und zwar immer.
Und wenn ich lese wie Frankl mit der Last umgegangen ist, dann sieht man viele Sachen mit komplett anderen Augen.

Durch Bücher glücklich werden

Lass es mich wissen, wenn du auch denkst, dass man durch Bücher glücklich werden kann. Und wenn dir eines dieser Bücher dabei geholfen hat, dann freue ich mich, wenn du mir davon erzählst. Oder hast du vielleicht einen Lesetipp, der in diese Liste passt? Dann lass mir einen Kommentar da.
Bis dahin. #machDEINding

*Affiliate-Links. Mehr Infos dazu gibt es hier.

Wenn du den Beitrag teilst hilfst du mir mein Ding zu machen - Danke!