Ich habe den letzten Sonntag dazu genutzt, einen Teil meines ganz persönlichen Commitments auf künstlerische Weise in eine Form zu bringen. (Naja, Kunst……)

Mir ist schon klar, dass sich das so richtig weichgespült anhört und mich das auch ein wenig in die esoterische Ecke drückt. Muss man auch mal mit Leben können…

Um was es geht zeigt euch das folgende Video für das ich mir extra einen Hoodie angezogen haben damit ich dem Eindruck  entgegen steuern kann.

Rasiert bin ich auch nicht:

Die eigenen Werte und Vorstellungen in Form bringen – Eine Visualisierung schaffen

So habe ich mit einigen Dingen im Kopf einfach einmal angefangen ein wenig zu überlegen. Die Idee der Seelen- oder Lebensbretter ist eine Abwandlung und eine Neuschöpfung die auf Totenbrettern basiert.

Aus meiner Sicht schlaue Menschen habe sich überlegt, das man durchaus auch für die Lebenden so etwas einmal machen kann und so eine Idee, ein Motto, ein Ziel oder jede andere Botschaft die wichtig ist manifestieren und in Form bringen kann.
Eigene-Werte-finden

 

Werte-und-Ziele-dokumentieren

So nach den ersten beiden Stunden kommt man dann in so eine Art „flow“ und recht schnell ist mir dann auch klar wie es weitergehen soll.

Lebensmotto-festlegen

Zeichen-setzen

Und irgendwann ist es dann fertig:

Und jetzt steht es bei mir im Büro. Und immer wenn ich es bewusst wahrnehme zaubert es mir ein Lächeln ist Gesicht weil ich mich an einen schönen Tag erinnern darf.

Und ich erinnere mich an die Dinge, die dieses „Stück Holz“ für mich bedeuten. Oder besser: Was ich mir selbst mit diesem Stück Holz und dem was darauf hinterlassen habe sagen möchte. Das ist ein gutes Gefühl.

Wenn du eine Gelegenheit hast etwas ähnliches zu tun, dann zögere nicht. Es wird dich stärken.

Und es gibt immer eine Gelegenheit so etwas zu tun:

  • Suche dir einen Stein, beschrifte Ihn mit deinem Leitspruch und stell Ihn dir auf den Schreibtisch
  • Geh durch deine Stadt und such die eine Holzlatte, nimm ein Stück von einer Palette oder such die aus dem Sperrmüll ein Holzstück das du entsprechend bearbeiten kannst. Bemale es wie du möchtest mit etwas was dir wichtig ist. Nutze es als Motivation und als Inspiration
  • Nimm dir ein Stück Altmetall und ritze etwas ein. Wenn nur du weisst was es bedeutet ist das vollkommen okay. Es ist dein Zeichen. Deine Erinnerung an etwas was dir wichtig ist!
  • Und natürlich kannst du auch ein Blatt oder eine Leinwand nehmen.

Nimm dir etwas, schaffe etwas mit deinen Händen und manifestiere es für dich. Das ist alles. Und das ist eine ganze Menge wie ich lernen durfte.

Was meinst du? Du kannst mir schreiben, dass dies alles absoluter Schwachsinn ist. Schreib mir ob du das auch so empfindest. Was hast du gemacht? Hast du ähnliche Erlebnisse wie ich?

Wenn du den Beitrag teilst hilfst du mir mein Ding zu machen - Danke!